home
  Veranstaltungen
  Mietpreise
  Kontakt
  Referenzen
  Partner
  Gebrauchtes
  Tonträger-Tipp
  Downloads
  Witzisch
  Datenschutzerklärung
 

Nekta - Water the Flowers

Nekta - Water the Flowers

Nekta are vocalist Nathalie Schäfer and producer Gyso Hilger. They have been friends since the days of their early childhood, affiliated by their love for beautiful music. After having recorded a CD with American Christmas songs as a nice present for family and friends, in 2001 the idea came up to write and produce own songs. After having experimented in the studio for the next couple of months loads of ideas and preferences emerged and became more precise. They work successfully, resulting in the first songs like "Wild Girls" and "Granted" soon the first demo is ready. The electro club jazz duo Nekta is born.
Patience, sensitiveness, passion for details and the love for the music led to the debut album holding thirteen catchy tunes. Four years of work were worthwile. While the Darmstadt based producer Gyso concentrated on nightlong recording session, browsing through a vast amont of records and frickeling at the computer, professional singer Nathalie created lovely and sophisticated melodies for her vocals.
The way from the studio led straight to the stage. Together with friends from the Darmstadt and Mannheim jazz scene Nekta entered the live scene, debuting at the La Java in Darmstadt in May 2005, where the duo celebrated lieveliness and magic, flying safely on a sound carpet, knotted by drums, bass, keyboards and trumpet. Now Nekta's debut album will be released in March 2006 and you can be sure, that this food will be really sweet.

Eine neue Stimme im Feld zwischen Elektronik und Jazz - süß, unschuldig sehr verführerisch. Nathalie Schäfer von Nekta hat den Zuhörer förmlich in der Hand und zaubert mit ihrem Gesang ein Lächeln auf sein Gesicht.
Nathalie Schäfer, ausgebildete Sängerin und schon seit einigen Jahren z.B. als Backing Vokalistin mit Marla Glen auf Tour, ist auf dem besten Weg in die Riege der Electronic Divas of Jazz aufzusteigen. Das Darmstädter Duo Nekta bewegt sich im ähnlichen musikalischen Kosmos wie Lisa Bassenge mit Micatone oder die österreichische Künstlerin Madita (Couchrecords) Nathalie Schäfer und Sounddesigner Gyso Hilger haben intensiv im eigenen Studio in Darmstadt am Debutalbum „Water the Flowers“ gefeilt und einen atmosphärisch kompakten Sound herausgearbeitet,
der ganz klar Kopfhörerqualität hat.
Das vielseitige Album „Water the Flowers“ mit dreizehn Songs ist sehr organisch geworden. Akustische Elemente stehen gleichberechtigt neben elektronischen und werden raffiniert miteinander verwoben. Der Gesang erzeugt den homogenen Charakter des Nekta-Albums. Ganz klar ist für Nathalie Schäfer und Gyso Hilger das Bekenntnis zum Song.
Die Texte der anspruchsvollen Songs stammen von Nathalie Schäfer. Ihre starke Stimme erlaubt es, einen folkig-balladesken Song wie „If that's all“ ganz selbstverständlich neben einem Partystück wie „Guess who“ zu stellen.
Die stilsichere Auswahl der Samples, die Kombination mit Keyboards, Bass, Gitarre und die Unterstützung von den beiden Trompetern Volker Deglmann und Moritz Mainusch prägen den lebendigen, organischen Charakter des Nekta-Albums. "History is pearshaped" besticht durch eingängige Melodiebögen, Streichersamples und vielschichtige Rhythmen und kündigt somit die Grundstimmung des Albums an. Mit "If that's all" beweist Gyso Hilger Songwriter-Qualitäten und überrascht mit hypnotischer Elektro-Ästhetik in "For a while". Charmant umspielt in "Water the flowers" der Waber-Synth Trompete und Rhodes.

Live ist Nekta mit einem Jazztrio unterwegs und wird voraussichtlich im März/April auf ausgewählte Clubtour gehen. Eine größere Tour folgt im Herbst 2006.
Michael Rütten (Compost Radio Show, Germany): Stell Dir vor, die unumstrittene Popkönigin von Island würde alles nicht so ernst nehmen und Jazz und Soulvibes in ihre Musik einfließen lasssen, und hör Dir dann Nathalies süße Stimme in Kombination mit Gyso' erstklassiger Produktion an, dann hast Du's: Nekta ist definitiv meine Art von Popmusik. Leicht wie eine Feder.


TOP | suche: | ZMS powered by webmonster.de | © Tonwerk 2019